Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek
Heilpraktiker Dietrich Rowek

Ihr Heilpraktiker für TCM

Wenn Sie diese Seite öffnen, möchten Sie Ihren Heilpraktiker vielleicht etwas privater kennen lernen.

Mein Name ist Dietrich Rowek. Ich bin mit meiner Frau seit 30 Jahren glücklich verheiratet. Sie hatte bereits vor mir Tai Chi und traditionelle chinesische Medizin (TCM) praktiziert, übt aber Ihren Beruf als Erzieherin aus. Meine Tochter hat ihren Master in Friedens- und Konfliktforschung absolviert und macht in Österreich Karriere. Damit sie nicht als Einzelkind aufwachsen musste, haben wir in Ihrer Kindheit jahrelang auch andere Kinder in unsere Familie aufgenommen. Das war zum gegenseitigen Nutzen und hat unsere soziale Kompetenz erweitert. Diese familiären Erfahrungen kommen mir bei den psychotherapeutischen Aspekten meiner Tätigkeit als Heilpraktiker zugute.

Ein Heilpraktiker ist auch ein Psychotherapeut

Ich halte die „Pädagogik des Alltags“ für sehr wichtig in Bezug auf unsere Gesundheit. Unsere emotionale Reife ergibt sich aus einem liebevollen Elternhaus und der Erfahrung von sozialen Spannungsfeldern. In meinem Fall ergab sich durch meinen beruflichen Werdegang und die Arbeit mit Menschen in ehrenamtlichen Tätigkeiten ein weites Feld von Erfahrungen mit menschlichen Lebensläufen.

Was für ein Mensch ist ihr Heilpraktiker ?

Ich bin 57 Jahre alt und interessiere mich sehr für Naturheilkunde, Kampfkunst und Philosophie. Als ich 22 Jahre alt war, lernte ich mit Tai Chi meine Rückenschmerzen zu besiegen. Seither gebe ich Seminare für gesunde Haltung und Bewegung. Das Tai Chi führte mich zur TCM und dann weiter zur Beschäftigung mit Fragen der Bewusstseins- und Gehirnforschung. Ich bin nicht religiös, sondern mit ganzem Herzen Buddhist. Für mich ist die mentale Voraussetzung unserer Gesundheit eine gesunde Lebenseinstellung. Die gewinnen wir, indem wir uns darauf einstellen!

Lieber Heilpraktiker als Arzt!

Ich übe in meinem Beruf die Heilkunde gewerbsmäßig aus, ohne als Arzt oder Psychotherapeut approbiert zu sein. Die stattliche Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde als Heilpraktiker erwarb ich im Jahr 1989

Durch die traditionelle chinesische Medizin erforsche ich, wie die natürlichen und kleinen Reize unsere Gesundheit beeinflussen. Die osteopathische Forschung und die energetischen Prozesse, welche die Akupunktur auslöst sind mittlerweile unter modernen Medizinern voll anerkannt. Viele Ärzte haben sich neben ihres Universitätsstudiums die Zeit genommen, eine traditionelle Ausbildung in der chinesischen Medizin zu durchlaufen, um wie ein Heilpraktiker zu arbeiten. Darin sehe ich eine Bestätigung für meinen eigenen Lebensweg, denn meine Therapie kann keinem 5 – Minuten – Takt folgen.

Was die Entfaltung des Nervensystems bei kleinen Kindern angeht, interessiere ich mich für die Zeiträume und Reizschwellen, die für eine gesunde Entfaltung des zentralen Nervensystems nötig sind.  Die Erforschung der kindlichen Reflexe und die Zusammenhänge von Bewegung, Emotion und Ratio helfen mir, den Lebensweg meiner Patienten therapeutisch besser zu begleiten.

Wenn unser Ziel ein langes, sinnvolles und glückliches Leben ist, sollten wir uns mit Geriatrie beschäftigen und mit den natürlichen Möglichkeiten, die Sinne und Körperfunktionen bis ins hohe Greisenalter funktionsfähig zu erhalten. Zu oft erleben wir Maculadegeneration, Alzheimer oder chronisch degenerative Erkrankungen! Deshalb arbeite ich auch in Seniorenheimen.

Der Ansatz der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) bietet für jeden Menschen sanfte Möglichkeiten zur Vorsorge und Regeneration.